WHATSAPP
RUFEN SIE UNS AN

Plasmabehandlung, die neue Generation in der Haartransplantation

Die technologischen Fortschritte der letzten Jahre werfen auch ein Licht auf die medizinische Welt. Der Plasmaanteil im patienteneigenen Blut ist reichhaltiger als es die Wachstumsfaktoren sind. Mit Hilfe einiger spezifischer Aktivatoren bringen wir das Plasma in einen reichhaltigeren Zustand.

Wie bereits bekannt ist dauern mit der FUE-Methode 3000-3500 Grafts ca. 6 Stunden. Die Wurzeln, die während dieser Zeit entnommen werden, müssen in einer speziellen Lösung warten. Nach einer Formel, die von Dr. Arpaci entwickelt wurde, wird in diese nahrhaften Lösungen das aus dem patienteneigenen Blut entnommene angereicherte Plasma hinzugefügt.

Dr. Arpaci informiert über dieses Thema und sagt: „Seit vielen Jahren haben wir unseren Patienten während der Operation PRP verabreicht. Ich habe mich mit der Frage befasst, was ich zusätzlich dazu noch tun kann. Die Lösung, in der wie das Gewebe warten lassen, war zuerst eine sterile Salzlösung und später eine Art pflegendes Serum, das wir ringer nennen. Nachdem wir sahen, dass diese nicht ausreichend waren, fing ich an, unsere eigenen Lösungen zu entwickeln. Ich werde die Formel nicht verraten, aber der wichtigste Bestandteil darin ist das aus dem patienteneigenen Blut entnommene angereicherte Plasma. Somit können die entnommenen Haarwurzeln ohne ernsthaft durch die äußerlichen Faktoren belastet zu werden länger am Leben erhalten werden. Mit dieser von mir entwickelten neuen Methode erzielten wir bei der Haartransplantation bis zu 10-15% bessere Ergebnisse. Unsere Patienten erhalten nun bessere Ergebnisse.