WHATSAPP
RUFEN SIE UNS AN

FUE-Methode bei Haarausfall

Die Follicular Unit Extraction (FUE)-Methode bei der Haartransplantation wird wegen ihren wesentlichen Vorteilen wie, dass keine Narben im Nackenbereich bestehen bleiben, die Wundheilung sehr schnell erfolgt, der Patient schneller zu seiner Arbeit zurückkehren kann und die Entnahme und Einpflanzung der Anzahl von Grafts innerhalb einer Sitzung viel höher ist häufig angewandt

Die Haartransplantation ist das Übertragen von Haaren aus dem Nackenbereich und dem Bereich oberhalb der Ohren, an denen der Haarwuchs sehr stark ist, in den vom Haarausfall betroffenen Ober- und Vorderbereich und wird mit zwei verschiedenen Methoden, der FUT- und der FUE-Methode ausgeführt. Die FUE-Methode hat durch ihre Vorteile die FUT-Technik ersetzt. Heutzutage wird nur noch die FUE-Technik angewandt

Bei der FUE-Methode werden die Haare gekürzt, die Stelle lokal betäubt und mit Punch-Enden, deren Durchmesser zwischen 0,5-0,8 mm variiert, Haarfollikel entnommen und in die an der haarlosen oder mit schütterem Haar bedeckten Stelle geöffneten Mikrokanäle eingepflanzt.

Innerhalb der ersten drei Wochen nach der Haartransplantation fallen die eingepflanzten Haare aus, aber die Wurzeln bleiben erhalten. Eigentlich wäre es richtiger diesen Vorgang Haarbruch zu nennen. Die nach der Transplantation inzwischen 90 Tage ruhenden Wurzeln fangen nun an nachzuwachsen. Nachdem jeden Tag eine Stelle Haare nachgewachsen ist, vervollständigt sich dieser Prozess auf natürliche und dezente Art und Weise. Nach ca. 8-10 Monaten sind alle Haare (unter idealen Bedingungen besteht eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 3%) nachgewachsen.

Haartransplantationen sollten nur in vom Gesundheitsministerium lizenzierten Krankenhäusern und OP-Zentren von vom Ministerium lizenzierten Ärzten ausgeführt werden.

85% der Patienten, die eine Haartransplantation machen ließen, sind mit der Haardichte, die nach bereits einer Behandlung erreicht wurde, zufrieden, dagegen kann aber bei manchen Patienten eine zweite Behandlung vonnöten sein.

Bei Haarausfall, der keine Haartransplantation benötigt, können alternative Behandlungsmethoden gegen Haarausfall herangezogen werden.

 

Dr. Reşat Arpacı

Facharzt für Haartransplantationen